Kurz zu uns

Ja, wir waren schon immer gemeinsam unterwegs. Früher waren noch unsere 2 Söhne dabei. Wandertouren und Campertouren haben uns damals bis in den Iran geführt. Erst als die Söhne ihre eigenen Wege gegangen sind, sind wir als Duo auf Tour.

 

Ich kenne natürlich die vielen Diskussionen zu dieser Thematik: Was ist besser, alleine oder gemeinsam auf Tour?

 

Wir schätzen unsere Zweisamkeit. Dies setzt natürlich voraus, dass man sich sehr gut versteht, die gleichen Interessen hat, auch die Stärken und Schwächen seines Partners kennt.

Wenn diese Stärken des Partners die eigenen Schwächen auf Reisen neutralisieren können, ist dies natürlich ideal. Wir ergänzen uns sozusagen zum Glück. Und jeder Mensch hat ja ganz besondere Talente.

 

Gi liebt zum Beispiel Sprachen. Ich liebe noch immer Landkarten in Papierform. Meine Landkarten führen uns ohne längere Irrwege durch schöne Länder, lassen uns Strassen, Pisten, Berge, Wüsten und Oasen abseits der üblichen Touristenstrecken erleben.

Und Giselas Talent für Sprachen, hilft uns ungemein, die Menschen vor Ort besser zu verstehen, ihre Kultur hautnah zu erleben. Sie öffnet sozusagen viele Türchen auf meinen Landkarten, welche mir sonst verschlossen blieben.

 

Und etwas mehr über uns ist hier einsehbar. Ich durfte auf Nikes Seiten einige Fragen beantworten: 

 Link zum:   Interview